Türkçe  |  English  |  عربي  |  Français  |  Русский  |  Sitemap

 
 
 

AUFGABEN, BEFUGNISSE UND VERPFLICHTUNGEN DES MIT

Der Nationale Nachrichtendienst wurde am 6. Juli 1965 mit dem Gesetz zum Nationalen Nachrichtendienst Nummer 644 gegründet und dem „Ministerpräsidialamt“ untergeordnet. Dieses Gesetz, das mehr als 18 Jahre in Kraft war, wurde zur Behebung von bestimmten Problemen bei der Anwendung, Beseitigung von Lücken und Anpassung an die sich sehr schnell entwickelnden und verändernden globalen Bedingungen am 1. Januar 1984 durch das Gesetz Nummer 2937 über staatliche Nachrichtendienste und den Nationale Nachrichtendienst abgelöst.

Im Gesetz Nummer 2937 sind die Hauptaufgaben und Gründung des Dienstes in ihren wesentlichen Teilen festgesetzt; die Anzahl der Dienststellen, deren Bezeichnungen, detaillierten Aufgaben und andere Fragen ihrer inneren Organisation sind vertraulichen Verordnungen, die vom Ministerpräsidenten unterzeichnet werden überlassen, um somit die Geheimhaltung zu gewährleisten und die Möglichkeit zu erlangen, sich auf die schnell ändernden Begebenheiten zu reagieren.

Ein weiterer Unterschied zwischen dem Gesetz Nummer 2937 und dem Gesetz Nummer 644 ist, dass der Dienst mit Gesetz Nummer 2937 unmittelbar dem „Ministerpräsidenten“ untersteht. Gemäß der Verfassung wurde die Tatsache berücksichtigt, dass für die Umsetzung der allgemeinen Politik der Regierung, der Ministerrat mit dem Ministerpräsidenten verantwortlich ist, somit ist der MIT unmittelbar dem Ministerpräsidenten unterstellt.